Kategorie: Photography

Erich Hartmann: Our Daily Bread

Erich Hartmann: Our Daily Bread

Brot ist überall auf der Welt ein Symbol für Ernährung. Es ist das simpelste und gleichzeitig essenziellste aller Lebensmittel und Inbegriff der menschlichen Grundversorgung. Dabei ist es ein langer Weg bis zum fertigen Produkt: Land muss gerodet werden, Felde wirtschaftlich gemacht werden, Getreide zuerst ausgesät und später dann geerntet werden, bevor das Korn gemalen und schließlich gebacken werden kann. Der in München geborene Erich Hartmann floh 1938 vor den Nazis in ...

Lampedusa in Hamburg: eine Reportage von Maria Feck

Lampedusa in Hamburg: eine Reportage von Maria Feck

Bei der Recherche zur Lage der Flüchtlinge kommt man um einen Namen nicht herum: Lampedusa. Die zu Italien gehörende Mittelmeerinsel ist rund 200 km von Sizilien und nur 130 von Tunesien entfernt und seit Jahren erste Anlaufstelle für Flüchtlinge vom afrikanischen Kontinent. Befeuert von den Unruhen in Libyen, Tunesien und Ägypten sowie dem zermürbenden Bürgerkrieg in Syrien erreichte der Flüchtlingszustrom dieses Jahr ein neues Höchstmaß. Mit schwerwiegenden Folgen: beinahe im ...

Laura Pannack: Junge Liebe

Laura Pannack: Junge Liebe

Die erste Liebe, die erste Beziehung, so kurz und heftig sie auch sein mag, behält man sein ganzes Leben im Gedächtnis. Sie dient vielen als Blaupause für zukünftige Beziehungen, als Anleitung möglicherweise, um sich reifer und erfahrener auf den Partner einzulassen. Die meisten haben ihre erste Romanze im Teenageralter, einer Zeit also, die gleichbedeutende mit Unsicherheit, Selbstfindung und extremen Gefühlsschwankungen ist. Eine stabiles Verhältnis zu einer gleichaltrigen Person, die die eigenen ...

Jason Larkin: Tales from the City of Gold

Jason Larkin: Tales from the City of Gold

Die Entstehung der größten Stadt Südafrikas, Johannesburg, fußt auf einer eher zufälligen Entdeckung: um 1880 fanden einige Pilger in den Bergen um die damals noch winzige Siedlung herum nämlich Spuren von Gold. 1886 kam es dann sogar noch besser, als ein paar Goldgräber weiterforschten und auf weitere Vorkommen stießen, die sich später als größte Goldlagerstätte der Welt heraus stellen sollte. Spätestens damit war der Run auf Johannesburg besiedelt. Unschwer zu erraten, ...

Burma / Myanmar: Bilder einer wiederentdeckten Kultur

Burma / Myanmar: Bilder einer wiederentdeckten Kultur

Fast ein halbes Jahrhundert stand der südostasiatische Staat Myanmar oder Birma, wie er hierzulande geläufiger gennant wird, unter Militärherrschaft. 50 Jahre lang war das Land international quasi isoliert und als Reiseland nur schwer zugänglich. Im November 2010 schließlich ließ die Junta erstmals seit 20 Jahren Wahlen zu und entließ nur eine Woche später die Friedensnobelpreisträgerin und Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi aus ihrem 15 Jahre währenden Hausarrest. Am 4. Februar ...

I am Dandy: Die Rückkehr der Gentlemen

I am Dandy: Die Rückkehr der Gentlemen

Die Oxford Dictionaries definieren das Wort "dandy" so: "a man unduly concerned with looking stylish and fashionable". Das Deutsche findet hierfür sogar erstaunlich viele Übersetzungen, etwa Geck, Stenz, Stutzer oder auch Schnösel. Friedrich Kluges etymologischem Wörterbuch aus dem 19. Jahrhundert zufolge bezeichnet der Begriff „junge Leute, die in auffälliger Bekleidung Kirche oder Jahrmarkt besuchen“.  Bis in die Anfänge des 20. Jahrhunderts hinein hingen diesem blasierten Lebensstil etliche großbürgerliche junge Männer ...

Photographers We Love: Akzidenz

Photographers We Love: Akzidenz

Akzidenz bezeichnet laut Duden ein Druck-Erzeugnis, das nicht zum Buch- oder Zeitschriftendruck gehört und ist gkeichzeitig das Pseudonym eines außerordentlich begabten Fotografen. Er lebt und arbeitet zwischen Paris und New York, wo er auch Kunst- und Kommunikationwissenschaften studierte. Zurzeit arbeitet er als Art Director für mehrere namhafte, internationale Brands. Sein künstlerisches Augenmerk liegt weniger auf der repräsentativen Funktion einer Fotografie, denn auf der künstlerischen Experimentierfreude und der Einführung einer eigenen Bildsprache ...

Elena Capra: Ehebande

Elena Capra: Ehebande

Elena Capra, Absolventin der Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin und gebürtige Italienerin, hat mit "libro di famiglia" eine sanfte fotografische Metapher für die Abnutzungserscheinungen einer Ehe vorgelegt. Sie erzählt die fiktive Geschichte einer 40-jährigen Ehe, für die sie symbolhafte Motive und kleine, sinnreiche Gesten stellvertretend sprechen lässt. Denn auch diese Ehe, die nun schon so lange Bestand hat, diese Bindung an den einzigen Partner, die gemeinsam durchlebte Zeit und das völlige ...

Bilder aus Kiew: So vehement protestieren die Menschen in der Ukraine

Bilder aus Kiew: So vehement protestieren die Menschen in der Ukraine

Der Blick der paneuropäischen Politik richtet sich in diesen Tagen auf Kiew, wo seit Ende vergangener Woche hundertausende Menschen auf dem Platz der Unabhängigkeit zusammenkommen, um ihrem Ärger und ihrem Dissens mit dem Kurs der Regierung Luft zu machen. Obschon das von der Opposition in die Wege geleitete Misstrauensvotum gegen Präsident Viktor Janukowitsch gestern vom Parlament abgeschmettert wurde, mobilisieren die Regierungsgegner weiterhin die Massen. Der Protest richtet sich vor allem gegen ...

Lydia Goldblatt: Still Here

Lydia Goldblatt: Still Here

Die Fotografie, überhaupt die Kunst, ist das einzige Mittel, der Vergänglichkeit aller Dinge ein Schnippchen zu schlagen. Sie vermag es, einen Moment einzufrieren und auf bestimmte Zeit zu konservieren, selbst wenn der Abgebildete schon aus dem Leben getreten ist. Je älter man wird, desto stärker drängt sich das Bewusstsein für die eigene Sterblichkeit auf. Auch die Kinder beginnen, sich mit dem Altern der Eltern zu beschäftigen, zwar nicht ständig und ...