Kategorie: Photography

Im Wartezustand: leerstehende Gebäude in Leipzig

Im Wartezustand: leerstehende Gebäude in Leipzig

Warum Leipzig in letzter Zeit nur noch als "Hypezig" bezeichnet wird, ist schnell erklärt. Während in Berlin und anderen deutschen Großstädten die Mieten durch die Decke schießen und innerstädtische Freiflächen vermehrt groß angelegten Bebauungsplänen geopfert werden, wirkt Leipzig auf Künstler, Kreative und Studenten wie ein Paradies: für wenig Geld kann man in wunderschön sanierten Altbauten leben, die Lebenshaltung ist günstig, der Freiraum groß. Klar, dass die gegenwärtige Attraktivität der Stadt, vor ...

Photographers We Love: Chris Searl

Photographers We Love: Chris Searl

Chris Searl hat jenes Talent, das wir an manchen Fotografen so schätzen, unverfälschtes Lebensgefühl auf Fotos zu bannen. Neben großangelegten nationalen wie internationalen Editorials und Kampagnen für namhafte Brands und große Magazine wie VICE oder Harpers, dreht Chris auch noch Werbespots für die Leinwand. Man sollte also glauben, der Australier sei völlig ausgelastet. Zum Glück findet er aber neben seinen Jobs immer noch die Zeit, über die Strände nördlich von Sydney ...

Thomas Gardiner: Western Canada

Thomas Gardiner: Western Canada

Erst in der Ferne erkennt man die Schönheit der Heimat. Thomas Gardiner graduierte 2012 mit einem Master in Fotografie an der Yale University. Während seiner Zeit an der Cooper Union in New York kehrte er immer wieder in die kleinen Örtchen in West Kanada zurück, wo er aufgewachsen war, um zu fotografieren. In diesen 5 Jahren der Dokumentation entstand eine Reihe von Fotografien, die von trister Kleinstadtatmosphäre, ehrlichem working class-Kolorit und ...

Peter Steinhauer: Verpuppte Gebäude

Peter Steinhauer: Verpuppte Gebäude

Als der Fotograf Peter Steinhauer 1994 aus dem Flughafen in Hongkong trat, fiel sein Blick sofort auf ein gegenüberliegendes Gebäude, das von oben bis unten in buntes Gewebe gehüllt war. Fasziniert von dieser Entdeckung fand er später heraus, dass diese Technik der Verhüllung schon seit 100 Jahren gängige Praxis beim Bau und Abriss von hohen Gebäuden in Hongkong ist. Zuerst wird ein, für Europäer eher zweifelhaft anmutendes Bambusgerüst an der ...

Vladimir Antaki: Hüter der urbanen Tempel

Vladimir Antaki: Hüter der urbanen Tempel

Man hat es nicht heutzutage nicht gerade leicht als kleiner Dienstleister. Die Allverfügbarkeit derselben Produkte im Internet und Supermärkten, Einkaufszentren und Großketten machen den kleinen Laden von nebenan zur bloßen Randerscheinung. Eine Entwicklung, die der französische, in Montreal lebende Fotograf Vladimir Antaki sehr bedauert. Also beschloss er, diesen "Hütern der urbanen Tempel", denen wir jeden Tag begegnen, ohne sie zu bemerken, ein visuelles Tribut zu zollen. Er begann in jeder Stadt, ...

Atomic Overlook: Atompilze für Jedermann

Atomic Overlook: Atompilze für Jedermann

Die permanente Furcht vor Massenvernichtungswaffen gibt Kriegstreiberei und herrscherischen Gesten auf dem Parkett der internationalen Politik immer neues Feuer. Jüngste Beispiele dafür: Iran, Nordkorea, Russland. Wie sich das Wettrüsten zweier Weltmächte und die potenzielle Eskalation eines schwelenden Konfliktherdes anfühlt, erlebte der Fotograf Clay Lipskyschon in jungen Jahren mit. Aufgewachsen während der sensibelsten Phase des Kalten Krieges, waren es die von den Medien prophezeite atomare Apokalypse, die ihn nachhaltig prägte. Mit seiner Fotoserie ...

Kristoffer Axén: Malerische Fotografie

Kristoffer Axén: Malerische Fotografie

Die Kunst der hyperrealistischen Malerei besteht darin, ein Gemälde so aussehen zu lassen, als wäre es eine Fotografie. Doch geht es auch andersherum? Ist es möglich, einem Foto den Eindruck eines Gemäldes zu vermitteln? Der in Stockholm geborene, gegenwärtig in New York lebende Fotograf und Maler Kristoffer Axén beherrscht diese Umkehrung meisterhaft. In beiden Kunstformen äußerst bewandert, erweckt er mithilfe von dunklen Filtern, unwirklicher Beleuchtung und einem grandiosen Schattenspiel die Malerei ...

Bildband: An American Odysee – Reise in ein vergangenes Amerika

Bildband: An American Odysee – Reise in ein vergangenes Amerika

Gibt es denn etwas faszinierenderes als einen Blick in die Vergangenheit? Besonders wenn es ein Blick in die Vergangenheit eines Kontinents ist, welcher nicht umsonst als "Neue Welt" galt und die Moderne in unvergleichlichem Maße vorantrieb. "An American Odysee" heißt der Bildband, der vor Kurzem im TASCHEN Verlag erschienen ist und auf 612 Seiten ein farbiges Panorama entfaltet, das von den Seen im Norden, den Gipfeln der Rocky Mountains über ...

Polixeni Papapetrou: Wo ist nur die Fantasie geblieben?

Polixeni Papapetrou: Wo ist nur die Fantasie geblieben?

Kindliche Fantasie ist etwas sehr sensibles und flüchtiges. Im Laufe der Adoleszenz scheint uns diese Fähigkeit zur naiven Imagination unweigerlich abhanden zu kommen. Sie stumpft ab, schrumpft durch Erfahrungswerte und nüchternen Realismus in sich zusammen. Eine Vielzahl von kreativen Köpfen hat versucht uns in ihren Werken an diese kindlichen Unbekümmertheit zu erinnern und die Fantasie wieder als festes Element in den Alltag zu integrieren, seien es die Schriftsteller Erich Kästner ...

Alexandra Davy – Lignes Vertes

Alexandra Davy – Lignes Vertes

Hecken sind seltsame Gebilde- einerseits aus natürlichen Elementen zusammengefügt, andererseits erinnern sie an Mauern, die wiederum eine kulturelle Leistung darstellen. Gestutz und aufwendig in Form gehalten, bilden sie, zumeist in Vorstadtsiedlungen und Neubaugebieten, Barrieren gegen die neugierigen Blicke von außerhalb und schließen einen Raum der Privatssphäre ein. Die in Paris lebende Fotografin Alexandra Davy hat diesen merkwürdigen Artefakten eine ganze Serie gewidmet. Geschickt in der Komposition teilt die grüne Linie der ...