Kategorie: Photography

Photographers We Love: Joe Pepper

Photographers We Love: Joe Pepper

Dass verpixelte, unscharfe Handyfotos dank hochauflösender Smartphone-Kameras der Vergangenheit angehören und veritabler Fotokunst Platz gemacht haben, die über Instagram, Flickr und Co. Verbreitung findet, begrüßen wir als Online-Magazin natürlich sehr. So eröffnet sich uns schließlich ein immenser Fundus an talentierten Fotografen. Eine von diesen ist die aus Vilnius stammende Evgeniya Chigareva aka Joe Pepper, die ausschließlich mit dem iPhone fotografiert und sowohl ihren Instagram als auch ihren Flickr-Account mit stimmungsvollen Schnappschüssen ...

Carolin Weinkopf: Nepal

Carolin Weinkopf: Nepal

Vor fast 2 Jahren starteten wir eine fotografische Reise durch die Welt der wunderbaren Berliner Fotografin Carolin Weinkopf. In regelmäßigem Rhythmus stellten wir auf I-REF ihre Bilderstrecken vor und ließen sie in ausführlichen Interviews zu jedem Reiseziel selbst zu Wort kommen (zum ersten Beitrag geht's HIER entlang). Wir waren gerade in Marokko angelangt, als Carolin Mutter wurde und wir die Serie deshalb aussetzten. Nun freuen wir uns riesig, dass wir ...

Toy Stories: Womit Kinder rund um die Erde spielen

Toy Stories: Womit Kinder rund um die Erde spielen

Nachdem der italienische Fotograf und Weltreisende Gabriele Galimberti schon erkundet hat, was Omas rund um den Erdball kochen, wandte er sich für sein neuestes Projekt den Jüngsten zu. Für Toy Stories hat er Kinder in über 50 Ländern besucht, um herauszufinden, ob es etwas gibt, das all diese Kinder verbindet- trotz gravierender Unterschiede in Lebensstandard und Kultur. Die Antwort ist so offensichtlich wie wunderbar: es sind die Spielsachen. Egal ob der etwas ...

Philipp Pusch – Am Ende der Nacht

Philipp Pusch – Am Ende der Nacht

Alle Debatten um dessen Niedergang mal außen vorlassend, steht das Berghain immer noch als Symbol für gelebten Hedonismus und Selbstvergessenheit. Zahlreiche, mitunter sehr fantasievolle Legenden kursieren um das Gebäude am Wriezener Bahnhof. Dass es aus dem Inneren des Clubs kaum Fotos gibt und das Fotografieren strengstens verboten ist, trägt natürlich noch weiter zur Mythenbildung bei. Um die Spuren der Nacht sichtbar zu machen, muss man sich also was anderes einfallen ...

Ettore Moni: Alps

Ettore Moni: Alps

Der massenhafte Alpnetourismus ist zweifelsohne die wichtigste Einkommensquelle für all die Hochgebirgsgemeinden, die oftmals von staatlichen Agrar- und Landwirtschaftsreformen vernachlässigt werden und meist nicht umhin können, alles auf die eine Karte namens Tourismus zu setzen. Wenn im Winter wie im Sommer scharenweise Touristen die Gipfel und Täler der Alpenregionen bevölkern, zieht das offensichtlich gravierende Veränderungen der Landschaft nach sich. Viel wird in Unterkünfte und Bewirtungsbetriebe investiert, noch mehr in Liftanlagen ...

Sebastian Reiser: Untitled

Sebastian Reiser: Untitled

Die 30-teilige, fortlaufende Serie "Untitled" des österreichischen Fotografen Sebastian Reiser stellt die Frage nach Präsenz und Absenz von Menschen. Auf jenen Fotos, auf denen die Menschen anwesend sind, wirken sie abwesend und des Fotografen ungewiss, sind allerdings stets unweigerlich dem Wechselspiel mit ihrer Umwelt unterworfen. Doch auch in der Abwesenheit, in Stilleben von Gebäuden und touristischen Orten, ist der Mensch, obwohl nicht sichtbar, in Architektur und von ihm gestalteten Milieus ...

Tatsuo Suzuki: Auf den Straßen Tokios

Tatsuo Suzuki: Auf den Straßen Tokios

Tokio ist nicht nur eine der größten, sondern auch der modernsten und betriebsamsten Metropolen auf dem Erdball. Man denke da nur an die berüchtigte U-Bahn oder die ikonische, in Fotografie und Film so oft präsente Kreuzung vor dem Bahnhof Shibuya. Die Stadt ist also ein Paradies für Fotografen, die sich der klassischen Street Photography verschrieben haben, denn ein Ort der sich in einer konstanten Rush Hour befindet, bietet sich ...

Gregg Segal: 7 Days of Garbage

Gregg Segal: 7 Days of Garbage

13 Kilo Müll produziert der durchschnittliche amerikanische Bürger jede Woche. Auf die Bevölkerung der USA hochgerechnet, sind das 4 Millionen Tonnen, die Woche für Woche entsorgt werden. Der Fotograf Gregg Segal war nie ein Umwelt-Aktivist, aber jede Woche wenn er seine 250-Mülltonne, die oft genug zum Bersten gefüllt war, an den Straßenrand brachte, dachte er über das Konsum- und Wegwerfverhalten seiner Landsleute und seiner eigenen Familie nach, das zumeist auf ...

Jennifer Kinney: City Under One Roof

Jennifer Kinney: City Under One Roof

Der einzige Landweg nach Whittier im Nordosten Alaskas führt durch einen gut 4 Kilometer langen Tunnel, der in das die Stadt von drei Seiten begrenzende Bergmassiv gebaut wurde. Zweimal in der Stunde wird der Tunnel geöffnet, um Autos und sonstige Fahrzeuge in die Stadt hinein oder aus ihr hinaus zu lassen, nachts bleibt er hingegen gesperrt, wodurch die Stadt bis zum Morgen von der Außenwelt abgeschnitten ist. Whittiers Geschichte ist eine ...

Peter Brian Schafer: 3 Tage in Havanna

Peter Brian Schafer: 3 Tage in Havanna

Obwohl die Amerikaner zu Kuba ein eher, sagen wir "schwieriges" Verhältnis haben, reiste der Fotograf Peter Brian Schafer im Sommer für 3 Tage nach Havanna und war selbst nach dieser kurzen Zeit komplett verzaubert, wie er uns schreibt: "Havanna ist anders als jeder Ort, an dem ich je gewesen bin, eine komplett andere Art der Gesellschaft. Ich fühlte mich, als wäre ich in einer anderen Zeit gelandet, es herrscht ein ...