Kategorie: Photography

Tatsuo Suzuki: Auf den Straßen Tokios

Tatsuo Suzuki: Auf den Straßen Tokios

Tokio ist nicht nur eine der größten, sondern auch der modernsten und betriebsamsten Metropolen auf dem Erdball. Man denke da nur an die berüchtigte U-Bahn oder die ikonische, in Fotografie und Film so oft präsente Kreuzung vor dem Bahnhof Shibuya. Die Stadt ist also ein Paradies für Fotografen, die sich der klassischen Street Photography verschrieben haben, denn ein Ort der sich in einer konstanten Rush Hour befindet, bietet sich ...

Gregg Segal: 7 Days of Garbage

Gregg Segal: 7 Days of Garbage

13 Kilo Müll produziert der durchschnittliche amerikanische Bürger jede Woche. Auf die Bevölkerung der USA hochgerechnet, sind das 4 Millionen Tonnen, die Woche für Woche entsorgt werden. Der Fotograf Gregg Segal war nie ein Umwelt-Aktivist, aber jede Woche wenn er seine 250-Mülltonne, die oft genug zum Bersten gefüllt war, an den Straßenrand brachte, dachte er über das Konsum- und Wegwerfverhalten seiner Landsleute und seiner eigenen Familie nach, das zumeist auf ...

Jennifer Kinney: City Under One Roof

Jennifer Kinney: City Under One Roof

Der einzige Landweg nach Whittier im Nordosten Alaskas führt durch einen gut 4 Kilometer langen Tunnel, der in das die Stadt von drei Seiten begrenzende Bergmassiv gebaut wurde. Zweimal in der Stunde wird der Tunnel geöffnet, um Autos und sonstige Fahrzeuge in die Stadt hinein oder aus ihr hinaus zu lassen, nachts bleibt er hingegen gesperrt, wodurch die Stadt bis zum Morgen von der Außenwelt abgeschnitten ist. Whittiers Geschichte ist eine ...

Peter Brian Schafer: 3 Tage in Havanna

Peter Brian Schafer: 3 Tage in Havanna

Obwohl die Amerikaner zu Kuba ein eher, sagen wir "schwieriges" Verhältnis haben, reiste der Fotograf Peter Brian Schafer im Sommer für 3 Tage nach Havanna und war selbst nach dieser kurzen Zeit komplett verzaubert, wie er uns schreibt: "Havanna ist anders als jeder Ort, an dem ich je gewesen bin, eine komplett andere Art der Gesellschaft. Ich fühlte mich, als wäre ich in einer anderen Zeit gelandet, es herrscht ein ...

Photographers We Love: Noah Kalina

Photographers We Love: Noah Kalina

Beim Namen Noah Kalina könnte es bei einigen von euch klingeln. Wir blicken zurück: im Jahr 2006 bescherte ihm das Video "Everyday", für das er sich über 6 Jahre hinweg jeden Tag selbst fotografierte, 25 Millionen Views auf Youtube und weltweite Aufmerksamkeit. Seitdem realisierte er einige groß angelegte Projekte für Magazine und Brands, war als Bandfotograf von Air und Sigur Rós tätig und nahm an zahlreichen namhaften Ausstellungen rund um den ...

Travel Photography: Rita Braz

Travel Photography: Rita Braz

Rita Braz, Fotografin und Art Director aus Portugal, lebt seit 4 Jahren in Berlin. Auf ihren vielen Reisen, die sie privat oder im Auftrag unternimmt, enstehen diese wunderbar auratischen Aufnahmen, die ihrem ausgeprägten Faible für analoge Fotografie Rechnung tragen. Um den originalen Charakter des Films zu erhalten, nimmt sie keinerlei nachträgliche Veränderungen am Rohmaterial vor, weshalb auch Überbelichtungen oder Filmfehler als kalkuliertes künstlerisches Mittel ihre Existenzberechtigung erhalten. Ob nun Indien, ...

Photographers We Love: Jonathan Rochart

Photographers We Love: Jonathan Rochart

Jonathan Rochart studierte Animation an der École de Recherche Graphique in Brüssel und arbeitet gerade an seinem ersten Kurzfilm. Seit einigen Jahren fotografiert der 26-jährige, teils konzeptionell, teils spontan, sein Leben und alles was dazugehört: Reisekumpanen, Freunde und Liebhaberinnen. Die analogen Fotografien tauchen jedes Motiv in ein träumerisches, bisweilen melancholisch-introvertiertes Licht, was damit genau Jonathans Denkweise wiedergibt: "I live my life like a fantasy, with photography i construct my memories." MEHR: www.jonathanrochart.com Facebook ...

Julien Goldstein: Chronist des Freiheitskampfes

Julien Goldstein: Chronist des Freiheitskampfes

  Der französische Fotograf Julien Goldstein ist ein absoluter Verfechter persönlicher und kollektiver Freiheit. Das zumindest verrät ein Blick auf sein umfangreiches fotografisches Werk. Angefangen hat alles ganz anders, weit entfernt von den Themen, die seine Arbeit fortan bestimmen sollten: 1979 geboren, arbeitete er zunächst als Assistent des Chefredakteurs der französischen Fotoagentur Magnum, bevor er sich entschloss, seine Karriere als Fotojournalist auf eigene Faust voran zu treiben. Früh faszinierte ihn der gesellschaftliche ...

Jedediah Johnson: The Makeout Project

Jedediah Johnson: The Makeout Project

Die vor allem im Amerikanischen Englisch gängige Wendung "To make out with somebody" kann ziemlich genau mit "mit jemandem rummachen; knutschen" übersetzt werden und trifft damit auch ziemlich exakt den Kern des Projekts von Jedediah Johnson. Der Fotograf aus Chicago trägt für The Makeout Project dick roten Lippenstift auf, um dann Menschen zu küssen. Den Point of View-Fotos nach zu urteilen, die Jedediah direkt nach dem Küssen macht, sind die ...

William Rugen: Western Dioramas

William Rugen: Western Dioramas

Mitte des 19. Jahrhunderts bestand in der noch jungen Nation der USA der Konsens, die westliche Grenze des Siedlungsraumes auf göttliches Geheiß hin gen Pazifik zu verschieben, um so die Ideen von Freiheit und Demokratie weiter zu verbreiten.  Fast 200 Jahre nach der Eroberung des amerikanischen Westens durch die Pioniere reiste der Fotograf William Rugen durch diese damals neu erschlossenen Bundesstaaten, um herauszufinden, wie viel von der Anziehungskraft des Westens ...