Kategorie: Photography

Ibolya Feher: Sisters of Sclerder

Ibolya Feher: Sisters of Sclerder

Um herauszufinden, was unsere Gesellschaft ausmacht, muss man den Fokus auf Dinge richten, die davon abweichen. Der britischen Fotografin Ibolya Feher wurde nach ausführlichen Gesprächen mit der Äbtissin, Zugang zu einem Kloster der Karmelitinnen in Cornwall gewährt, um für ihr Projekt "Sisters of Sclerder" den Alltag der Nonnen zu porträtieren. Der Orden der Karmelitinnen ist einer der ältesten und strengsten innerhalb der katholischen Kirche. Die Schwestern in der 200-jährigen Abtei Sclerder pflegen ...

Daniel Cronin: Auf ein Selfie mit Jesus!

Daniel Cronin: Auf ein Selfie mit Jesus!

Wo hat man schon die einmalige Chance, ein Selfie mit Jesus zu knipsen oder wie Moses durch das geteilte Meer zu spazieren? Natürlich in den USA, genauer in Orlando, Florida. Der Themenpark "The Holy Land Experience" bietet Nachbildungen der ikonischsten Orte der Bibel, der Stadt Jerusalem zu Zeiten Jesus und ein Bibelmuseum. Zwar kann der Park nicht mit rasanten Fahrgeschäfte aufwarten, dafür wird der geneigte Besucher aber bei leidenschaftlich interpretierten ...

Die Porträts von Seung-Hwan Oh – Lebendige Fotos

Die Porträts von Seung-Hwan Oh – Lebendige Fotos

Welch wundersame Effekte man erzielt, wenn man zwei Disziplinen zusammen bringt, die auf den ersten Blick kaum etwas miteinander zu tun haben, zeigen die Arbeiten von Seung-Hwan Oh. Der Fotograf aus Seoul macht sich die verblüffenden organischen Prozesse der Mikrobiologie zunutze, um eine neuartige Form der Porträtfotografie zu erzeugen. Dazu legt er seine auf Film abgezogenen Bilder in ein mit Mikroben angereichertes Wasserbad und überlässt diese Anordnung dann einige Zeit ...

Iiu Susiraja – Fremdartige Selfies

Iiu Susiraja – Fremdartige Selfies

Nein, zu behaupten, Iiu Susiraja entspräche gängigen weiblichen Schönheitsidealen, wäre doch ein ziemlich großer Bluff. Die finnische Fotografin und Künstlerin weiß genau, welche Stereotype beim Anblick ihres Körpers gerne aufgerufen werden und wie radikale manche darauf reagiern. Trotzdem stellte sie sich für ihre Serie "Hyvä Käytös", was übersetzt soviel wie "Gute Benehmen" bedeutet, vor die Kamera. In einer Reihe von Selbstporträts, die stets in ein alltägliches, häusliches Setting eingebettet sind, ...

Omnia Magdy: Zurück in den 60ern!

Omnia Magdy: Zurück in den 60ern!

In ihrem kleinen, aber feinen Projekt "The return of the 60s" lässt die in Kairo lebende Kunststudentin Omnia Magdy die goldenen 60er-Jahre des ägyptischen Kinos wieder aufleben. Indem sie schwarz-weiße Porträts von Stars der damaligen Zeit wie Omar El-Sherif oder Soad Hosni perspektivisch in wirklich sehr präzise choreographierte Hintergrundsituationen einbettet, vermischen sich in dieser Serie auf charmante Weise Nostalgie und Modernität. MEHR von Omnia: Behance all images © Omnia Magdy    

Nich Hance McElroy: The Great Divide

Nich Hance McElroy: The Great Divide

"The Great Divide" bezeichnet die quer durch Nordamerika verlaufende Wasserscheidelinie; östlich davon fließen die Flüsse dem Atlantik zu, westlich davon ändern sie ihre Richtung und münden dann in den Pazifik. Nun trägt das englische Wort "divide" noch eine andere, figurative Bedeutung: im bildlichen Sinn beschreibt das Wort nämlich auch eine herrschende Kluft zwischen zwei abstrakten Dingen. Diese Zweideutigkeit überträgt der in Vancouver lebende Fotograf Nich Hance McElroy auf eine Serie, ...

Photographers We Love: John Kilar

Photographers We Love: John Kilar

Die Fotografien von John Kilar sind wie ein kurzer, imaginärer Trip nach Kalifornien. Bisweilen meint man die Strahlen der Sonne und die salzige Prise des Meeres beinahe zu spüren, so ungefiltert bringt der Fotograf Lifestyle und Landschaft auf das Fotopapier. Sein Stil ist so vielfältig und facettenreich wie die Wahl der Motive: mal stille, klare Naturbetrachtung, mal überbelichteter, leicht unscharfer Schnappschuss irgendeiner Absurdität, legen seine analogen Bilder ihren dokumentarischen Charakter ...

Bronia Stewart: Pepe

Bronia Stewart: Pepe

Die britische Fotografin Bronia Stewart hat gewagt, wovor uns in Mexiko unter Bemühung der grässlichsten Schauergeschichten unbedingt abgeraten wurde: für die Serie "Pepe" begab sie sich in die Welt der organisierten Klein- und Großkriminalität, in den Kosmos von Gangs und Kartellen. Etwa 6 Wochen verbrachte sie in der Familie von Pepe Torreblanco, einem Ladenbesitzer und Gangmitglied in Chalco, einem von Raubüberfällen und Morden beherrschten Vorort der Megacity Mexiko-Stadt. Stewart porträtierte nicht ...

Photographers We Love: Chikara Umihara

Photographers We Love: Chikara Umihara

Chikara Umihara, 1974 in Tokio geboren, studierte zunächst Literatur, wandte sich aber schon zu dieser Zeit mit Erfolg fotografischen Projekten zu. Gefördert von einem Stipendium des International Center of Photography wurden seine Arbeiten in der Folgezeit in mehreren großen Ausstellungen in den USA gezeigt. 2013 schließlich erhielt er seinen Master in Fotografie von der Hartford Art School. Gegenwärtig lebt und arbeitet er als freischaffender Fotograf in Tokio und New York. Wir zeigen einige ...

Photographers We Love: David Uzochukwu

Photographers We Love: David Uzochukwu

David Uzochukwu kommt aus Luxemburg, lebt derzeit in Brüssel und ist 15 Jahre alt. Man möchte ihm wegen seines Alters ja gerne den Status eines Talents zusprechen, allerdings würde das dem schon jetzt so durchgehend hohen Niveau seines Portfolios nur wenig gerecht. Wir sehen surreal behauchte, auratische Selbstporträts und künstlerisch anspruchsvolle Konzeptfotografien, die von einem außerordentlichen Gespür für Bildkomposition und Lichteffekte zeugen. Deshalb ist es auch kaum überraschend, dass David bisher ein ...