Kategorie: Art

Wo Orpheus begraben liegt: Reisen durch den Balkan

Wo Orpheus begraben liegt: Reisen durch den Balkan

Gemeinsam mit dem Berliner Fotografen Christian Muhrbeck reiste der Schriftsteller Ilija Trojanow jahrelang durch den Balkan. Während der eine Fotos schoss, schrieb der andere auf. Jede Facette des dortigen alltäglichen Lebens war erwähnenswert, denn diese Region am Rande Europas hält ein spannendes Gemenge aus archaischer Kultur, postsozialistischer Gegenwart und leidvoller Geschichte für den Besucher bereit. Trojanow, der selbst im bulgarischen Sofia geboren wurde, ergänzt die schwarz-weiße Bilderwelt um Erzählungen, deren Tonalität ...

Mosaik aus Porzellantellern: Molly Hatch

Mosaik aus Porzellantellern: Molly Hatch

Die Idee scheint naheliegend: Man hat ein Faible für die Malerei, ist aber eigentlich in der bildenden Kunst zuhause. Warum also nicht beides verbinden und daraus etwas neues entstehen lassen? Genau diesen Ansatz wählte die amerikanische Keramikkünstlerin Molly Hatch. Als Tochter einer Malerin und eines Milchbauern wuchs sie in einer Welt zwischen filigraner Kunst und handfester Arbeit auf. Mit multiplen künstlerischen Talenten ausgestattet, studierte sie später Zeichnen und Keramik in Boston, ...

Henry Hargreaves: Lebkuchenmuseum

Henry Hargreaves: Lebkuchenmuseum

Wer wünschte sich nicht ein Lebkuchenhaus wie das der bösen Hexe aus "Hänsel und Gretel"? Naschen wann immer man möchte, einfach ein Stück Tapete abreißen und sich in den Mund stecken oder eine Querstrebe vom Türrahmen zerbröseln und genüsslich zerkauen. Lebkuchenhäuser sind gerade in der Weihnachtszeit beliebte Mitbringsel von Weihnachtsmärkten. Zwar isst die Dinger kaum jemand, weil es ja schade um das Kunstwerk wäre, naschen könnte man aber trotzdem davon. Henry ...

Sammy Slabbinck: Unter der Staubschicht liegt das Neue

Sammy Slabbinck: Unter der Staubschicht liegt das Neue

Eines vorweg: Sammy Slabbinck hat das Rad keineswegs neu erfunden. Das Konzept, Vintagemotive mit moderner Collagetechnik zu verbinden und dadurch neue Kontexte und Wirkunsgebenen zu erzeugen, tun dem belgischen Künstler etliche andere gleich oder versuchen sich zumindest daran. Dennoch sind Sammys Collagen derart stimmig konzipiert und mit einem besonderen Blick für Atmosphäre umgesetzt, dass sich der Betrachter dieser bannenden Surrealität nicht entziehen kann. Aus alten Magazinen oder Zeitungen schneidet er zu ...

Mark Wagner: Mit Geld spielt man nicht!

Mark Wagner: Mit Geld spielt man nicht!

Mit Geld spielt man nicht! Mark Wagner allerdings schon. Er ist kein ausgeflippter Milliardär, der vor lauter Geld nicht mehr weiß, wo ihm der Kopf steht, sondern ein ziemlich begnadeter Künstler, der für seine Collagen einfach das bekannteste Stück bedrucktes Papier der USA verwendet, die 1-Dollar-Note. Es versteht sich von selbst, dass er nicht sein eigenes Cash zerschnippelt, sondern lediglich Kopien. Die Note, die das Konterfei des Revolutionshelden und ersten Präsidenten ...

Christopher Stott: Vintage auf Leinwand

Christopher Stott: Vintage auf Leinwand

Obwohl er schon seit seiner Kindheit die freie Zeit am liebsten damit zubrachte, zu malen und später regelmäßigen Kunstunterricht nahm, war Christopher Stott nach der High School an einem Punkt angelangt, an dem er das Leben und die Arbeit als Künstler für realitätsfern und nicht erträglich genug erachtete. Deshalb nahm er einige erfolglose Anläufe an der Universität, bis ein Malereikurs ihn wieder in die Bahnen der bildenden Kunst brachte. 2003 ...

Valerie Hegarty: Der fingierte Zerfall der Kunst

Valerie Hegarty: Der fingierte Zerfall der Kunst

Valerie Hegarty ist der Alptraum eines jeden Restaurateurs und Liebhabers ikonischer amerikanischer Gemälde. Nehmen wir das erste Bild dieses Artikels: Das Gemälde zeigt den ersten amerikanischen Präsidenten George Washington in staatstragender, führungsstarker Positur. Das ursprüngliche Bild hing im Weißen Haus und konnte nur durch einen glücklichen Zufall vor der Zerstörung durch einen Brand während des Krieges von 1812 bewahrt werden. Hier setzt Hegarty an und denkt die Geschichte dieses Bildes ...

Video: Wenn Graffiti Artists sich austoben…

Video: Wenn Graffiti Artists sich austoben…

Was passiert, wenn man vier mit unfassbaren Skills gesegnete Graffiti-Artist auf eine völlig kahle, überdimesionale Industriehalle loslässt? Richtig, es folgt die kreative Explosion! Selina Miles hat die Writer Sofles, Fintan Magee, Treas und Quench, ausnahmslos absolute Asse, dabei gefilmt, wie sie sich gegenseitig zu immer dickeren Pieces anstacheln, eins großartiger als das andere, bis alles in einem riesigen, monumentalen Gemeinschaftswerk endet. Der treibende Sound und die exzellente filmische Inszenierung mit ...

Florentijn Hofman: Schnecken aus 40 000 Plastiktüten

Florentijn Hofman: Schnecken aus 40 000 Plastiktüten

Da staunten die Bewohner der nordfranzösischen Stadt Angers nicht schlecht, als sich plötzlich riesige, bunte Schnecken ihren Weg in Richtung der katholischen Kirche bahnten- langsam, aber stetig. Selbstverständlich ist dies kein furchteinflössendes Szenario aus einem apokalyptischen Film, wie so oft handelte es sich dabei um Kunst. Aus 40 000 bunten Plastiktüten, einem Gittergerüst und zusammengebundenen Tornetzen hat der niederländische Künstler Florentijn Hofman anlässlich des "Accroches Coeurs"- Festivals die überdimensionalen Schnecken entstehen ...