Kategorie: Art

Atmende Müllsäcke – “Eighty Eight #2″

Atmende Müllsäcke – “Eighty Eight #2″

Die Installation Eighty Eight #2 besteht aus Müllsäcken und wurde für die Ausstellung „Coup de Sac!“ im mudac, einem Museum für zeitgenössische Kunst in Lausanne, entworfen. Der Künstler hinter dem Projekt heißt Nils Völker – er lebt und arbeitet in Berlin. Die Müllsäcke werden, nach einem Rhythmus getaktet, mit Luft gefüllt und wieder entleert. Dies bewirkt den sichtbaren Wellen-Effekt, der sich über Wand und Boden erstreckt. Obwohl jeder der einzelnen Säcke ...

Die perfekte Symbiose – “Underdogs” von Sebastian Magnani

Die perfekte Symbiose – “Underdogs” von Sebastian Magnani

Der Schweizer Sebastian Magnani ist eigentlich Grafikdesigner, bis er sich 2011 entschied sich professionell der Fotografie zu widmen. Seine Vorliebe für Porträts stellt er auf ironische Weise mit der Serie „Underdogs“ unter Beweis. Auf seiner Seite heißt es, dass der Künstler das Projekt bereits 2009 erstmals in Angriff nahm. Es begann damit, dass Magnani Hunde und ihre Besitzer fotografierte, zu jener Zeit noch mehr Unterhaltung als erwartungsvolle Kunst. Doch das Projekt ...

Mehmet Ali Uysal spielt mit Räumen

Mehmet Ali Uysal spielt mit Räumen

Der aus der Türkei stammende Künstler Mehmet Ali Uysal macht Raum zum zentralen Bestandteil seiner Arbeiten. Für ihn ist Raum wie ein Material, das sich grenzenlos bearbeiten lässt. Der Titel der Reihe „Peel“ kann das Ausmaß der Reihe noch nicht andeuten, denn Uysal verschiebt Relationen und vertauscht Kontexte. So sind es Elemente der Wand, die in einer Form abzublättern, abzurollen oder zu fallen scheinen, wie wir es nur von anderen ...

Pulsierende Metropolen von Sandra Rauch

Pulsierende Metropolen von Sandra Rauch

Die Berliner Künstlerin Sandra Rauch ist ein Stadtkind. Nach einer Ausbildung zur Schriftgestalterin studierte Rauch im Anschluss Kommunikationsdesign in Berlin sowie Grafik und Malerei an der HfBK Dresden. Dort sollte sie später Meisterschülerin des Künstlers Ralf Kerbach werden. Sandra Rauch arbeitet mit einer eigens von ihr entwickelten Technik, einem fotomechanischen Verfahren. Die Bilder der Künstlerin sind der Pop innerhalb des Genre der Bildenden Kunst. Ohne dabei Mainstream sein zu müssen. Rauch ...

Matthew Pictons fragile Perspektive auf die Stadt – Paper Sculptures

Matthew Pictons fragile Perspektive auf die Stadt – Paper Sculptures

Matthew Pictons „Paper Sculptures“ haben den Anschein eines Gehirns. Wege wie Nervenstränge, die sich kreuzen, wieder verlieren und nie enden wollen. Keine Stadt gleicht in ihrer Struktur einer anderen. Und doch vereint sie alle, Schmelztiegel für verschiedene Kulturen und Ideen zu sein. Die Stadt ist das Produkt ihrer Schaffenden, den Menschen, und viel zu häufig scheint sie auch jenen wieder zum Opfer zu fallen. Dabei sind Natur-Katastrophen, durch wen oder ...

Den Illustrationen von Sébastien Thibault gelingen intelligente Messages

Den Illustrationen von Sébastien Thibault gelingen intelligente Messages

Die Illustrationen des Kanadiers Sébastien Thibault sind erfolgreich und intelligent. Auf seiner Website erzählt Thibault nichts über sich oder gar seine Vita. Er lässt seine Bilder für sich sprechen und das genügt. Die Arbeiten des Künstlers leben vom Widerspruch in sich. Da ist z. B. der Kopf, welcher positive und negative Emotionen vereint. Denn beide Pole kommen ohne einander nicht aus. Andere Bilder beschreiben den Einfluss von Internet und Social-Media auf ...

Andrea Hasler: “Burdens of excess” – Zwischen Anziehung und Abscheu

Andrea Hasler: “Burdens of excess” – Zwischen Anziehung und Abscheu

Andrea Hasler dekonstruiert High-Fashion-Symbole und entwickelt organische Fetisch-Objekte aus Wachs. Die Künstlerin ist gebürtige Schweizerin; sie lebt und arbeitet derzeit in London. Ihre Arbeit wurde bereits auf der „1st Santorini Biennale of Arts“ in Griechenland ausgestellt. Haslers Werke fokussieren das kollektive (Konsum-)Verhalten, sie charakterisieren sich durch das Spannungsfeld, welches sich über Anziehung bis Abscheu erstreckt. „Burdens of excess“ ist die Projektionsfläche, auf der sich gesellschaftliche Manien und Zwänge, wie das ...

Jason Gowans Landschaftsfotografie bewegt (sich) – Five Landscape Modes

Jason Gowans Landschaftsfotografie bewegt (sich) – Five Landscape Modes

Der US-amerikanische Fotograf Jason Gowans entwickelt mit der Reihe “ Five Landscape Modes“ einen völlig eigenwilligen Umgang mit dem Genre Landschaftsfotografie. In seiner Biografie heißt es über seine Arbeit: is a distinctly photographic practice that investigates landscape as a constructed space and how our aesthetic experience is fabricated within this space. Die Reihe hat den Anspruch Fotografie haptisch werden zu lassen. Kurz: Foto in einem dreidimensionalen Sinne. Während die Fotografie bisher ...

Fabrice Le Nezet – “Measure”

Fabrice Le Nezet – “Measure”

Die geometrisch präzise dreiköpfige Skulpturenfamilie "Measure" verrät schnell den wissenschaftlichen Hintergrund des Künstlers Fabrice Le Nezet, der hier Mathematik, Biologie und Physik in Kunst verwandelt. Die Werke strahlen eine Spannung aus, die auf schlichtem Beton und knalligem Metall basiert, genauso wie auf der Form und Position der Skulpturen. Jede von ihnen läuft augenscheinlich Gefahr umzukippen, herunterzufallen, durchzureißen oder einfach physisch zu zerbrechen. "It is a physical representation of the idea of measure. ...

Verwüstete Bilder von David Emitt Adams

Verwüstete Bilder von David Emitt Adams

Für seine Kunst geht David Emitt Adams durchs Feuer. Oder fast - er läuft zumindest stundenlang durch die Wüste Arizonas und sammelt herumliegende Dosen ein. Die verrosteten Metallbehälter verweilten zum Teil bis zu 40 Jahre in den trockenen Sanddünen und kamen David genau richtig als Kanevas für seine künstlerische Exploration der Geschichte. "These cans are the relics of the advancement of our culture, and become sculptural support to what they have witnessed." Selbst in ...