Autor: René Markau

Trapped in Mirrors oder Spieglein, Spieglein…

Trapped in Mirrors oder Spieglein, Spieglein…

      Manch kurzer morgendlicher Blick in den Spiegel verrät uns oft mehr als tausend Worte über die Geschehnisse / Dauer der vergangenen Nacht. Ahnend welch „Gestalt“ uns dort entgegen blickt, suchen wir doch zielstrebig mehrmals am Tag unser gespiegeltes Selbst auf, einerlei welch Anblick uns dort erwarten könnte. Ein zwiespältiges Verhältnis von Eitelkeit und Narzissmus bis hin zur Selbsterkenntnis und unverfälschter Wahrheit verbindet uns mit der gespiegelten Welt. Der bekannte italienische ...

Mal tot, mal lebendig – Simen Johan

Mal tot, mal lebendig – Simen Johan

    Dass für Zartbesaitete nicht jede Präparation so schockierend wirken muss wie die umstrittene Körperwelten-Ausstellung, beweist der Norweger Simen Johan, unter anderem in seinem Beitrag zur „Dead or Alive“-Ausstellung im Museum of Art and Design, New York. Das verstaubte und recht bizarre Bild von Tierpräparationen wird in seinen Skulpturen und Installationen fast zärtlich begradigt und doch warnend und phantasievoll in den Mittelpunkt gerückt. Bevor Tierschützer und Greenpeace-Aktivisten gleich aufschreien: Aus einst ...

Tetsuo Kondo – Der Wolkenfänger von Venedig

Tetsuo Kondo – Der Wolkenfänger von Venedig

Anfang des 14. Jahrhunderts wurden in den großen venezianischen Hallen der Arsenale Corderie große Taue und Seile für die unzähligen Boote Venedigs angefertigt. Ein wichtiger und unverzichtbarer Wirtschaftszweig Venedigs zur damaligen Zeit. Über 360 Meter lang, 21 Meter breit und bestückt mit einer Vielzahl von Säulen ist das Gebäude an sich schon eine beeindruckende architektonische Leistung der früheren Meister und dient in der heutigen Zeit oft als riesige Kunstausstellungsfläche oder ...

Winston Chmielinski – „Der mit den Farben tanzt“

Winston Chmielinski – „Der mit den Farben tanzt“

    Bei der Einzelwirkung von Farben gibt es verschiedene Assoziationen, die stark davon abhängen, in welchem Umfeld eine Farbe gesehen wird. Da diese selten isoliert auftritt, sind es meistens Kombinationen aus mehreren Farben, die bestimmte Stimmungen hervorrufen. Der New Yorker Winston Chmielinski nutzt dieses Wirkungsprinzip und hat mit seinen berührenden Portraits aus Acrylfarbe nicht nur Eindruck in der harten New Yorker Kunstszene hinterlassen sondern weit darüber hinaus. Erste Aufmerksamkeit gewann er ...

reF-AQs: Berit Rabe

reF-AQs: Berit Rabe

Berit. 16. Rathenow. Schülerin. Berit Rabe aus Rathenow ist mit 16 Jahren für viele ihrer Mitmenschen ein „Wunder-Teen“. Oft haben Mädchen ihres Alters nur Jungs und den neusten Schulhoftratsch im Kopf, doch "Beere" zeigt dafür nicht sehr viel Interesse. Ob es nun um die hohe Kunst des Kochens wie bei Oma geht oder um philosophische Fragen des Lebens: sie hat Antworten oder sucht so lange, bis sie eine findet. Kaum die ...

Neues von Gravitationskünstler Li Wei

Neues von Gravitationskünstler Li Wei

    Li Wei spielt mit der Vorstellung von physikalischen Gesetzen wie kein Zweiter. Der aus Peking stammende Künstler erschafft unwirkliche Szenarien, ganz ohne digitale Nachbearbeitung, sondern mit Körperspannung und Hilfe einiger Drahtseile. Wei's Performance-Serien bewegen sich zwischen Gravitation und Illusion und sorgen beim Betrachter für Verwirrung im Wahrnehmungszentrum des Gehirns. Mit einer Spiegelfläche von einem Quadratmeter, einem kopfgroßen Loch in deren Mitte und einer unvergleichbaren Idee entstand im Jahr 2000 das erste ...

reF-AQs: Hardy Engbers

reF-AQs: Hardy Engbers

Hardy. 18. Wassersuppe. Abiturient. Hardy Engbers ist 18 und frischgebackener Abiturient aus einem havelländischem Dörfchen mit einem einprägsamen Namen: Wassersuppe! Der sympathische Feuerschopf macht dem Hauptwort des Dorfnamens alle Ehre und verbringt daher fast jede freie Minute auf und im Wasser. Beim Segeln bekommt er den Kopf frei und er denkt dabei vielleicht über seine nächsten künstlerischen Projekte nach. Ob als Musicalhauptdarsteller, smoother Jazzsänger oder Schlagzeuger: Hardy ist eine Mischung aus Wirbelwind ...

“Projections” von Marlon Kowalski

“Projections” von Marlon Kowalski

Vor ca. 15 Jahren gab es bei uns im Ort ein Freiluftkino und wenn ich abends dort zu einer Vorstellung durfte, habe ich vor Freude gejubelt, wie ein japanisches Schulmädchen in der Achterbahn. Klar hätte ich den Film auch nachmittags mit Freunden im Kino sehen können, aber diese wunderbare Außenkulisse und das Rauschen der Bäume machten es immer zu einem unvergesslichen Erlebnis. Marlon Kowalski aus Freiburg projiziert seine Fotografien auf ...

Hugh Turveys Röntgenkunst

Hugh Turveys Röntgenkunst

Die Wissenschaftlerin Marie Curie galt als taffe Dame, die damals durch ihr revolutionäres Wirken auch für die Emanzipation der Frau einstand. Böse Zungen behaupten, dass sie oft barsch und unterkühlt mit ihren Kollegen umging. Aber selbst Madame Curie würde sicher ein warmes Lächeln über die Lippen gleiten, wenn sie sehen würde, was sich durch ihre bahnbrechenden Forschungen mit Röntgenstrahlen für die Welt ermöglicht hat. Auch dort, wo man es nicht ...

Jill Greenberg „glass ceiling“

Jill Greenberg „glass ceiling“

  Wasser ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H), kurz (H2O). Soweit so gut. Die Amerikanerin Jill Greenberg versteht es die Ansicht dieses Grundelements als optischen Deluxe Cocktail zu servieren. Sie nimmt uns frech an die Hand und zeigt uns die WIRKLICHEN Farben des Sommers, welche aus der Unterwasserperspektive ihr volles Spektrum und Lebendigkeit präsentieren ohne aufdringlich zu sein. Das verträumte Wasserfarbspiel und die sexy Girls ...