Autor: Redaktion

Robin de Lestrade: Marrakesch

Robin de Lestrade: Marrakesch

Der Blog des französischen Fotografen und Art Director Robin de Lestrade ist voll mit analogen Reiseschätzen. Metropolen wie Tokio, L.A. oder Paris befinden sich genauso in seinem umfang- und abwechslungsreichen Portfolio wie ausgefallene Reiseziele wie Madagaskar, Essaouira oder Kyoto. Besonders angetan hat es uns aber seine Serie von Fotografien aus Marrakesch, die die Farbenpracht und den orientalischen Charme dieses Ortes spürbar werden lassen. Eine Auswahl gibt es bei uns, wer mehr ...

Isaac Cordal: Cement Eclipses

Isaac Cordal: Cement Eclipses

Man muss schon sehr genau hinsehen, um die kleinen Kunstwerke des spanischen Street-Artist Isaac Cordal auszumachen. Grau und unscheinbar fügen die Miniatur-Figuren, die ungefähr so groß sind wie ein Schuh, in ihre Umgebung ein. Doch das ist genau die Intention hinter "Cement Eclipses"- genau hinsehen, auf seine Umwelt achten, mit offenen Augen durch die Welt gehen. Seine Protagonisten, diese aus Ton geformten Reflexionen unseres alltäglichen Selbst, sind eine direkte Kritik des ...

Alexandra Davy – Lignes Vertes

Alexandra Davy – Lignes Vertes

Hecken sind seltsame Gebilde- einerseits aus natürlichen Elementen zusammengefügt, andererseits erinnern sie an Mauern, die wiederum eine kulturelle Leistung darstellen. Gestutz und aufwendig in Form gehalten, bilden sie, zumeist in Vorstadtsiedlungen und Neubaugebieten, Barrieren gegen die neugierigen Blicke von außerhalb und schließen einen Raum der Privatssphäre ein. Die in Paris lebende Fotografin Alexandra Davy hat diesen merkwürdigen Artefakten eine ganze Serie gewidmet. Geschickt in der Komposition teilt die grüne Linie der ...

Tone: Der Zauber des Entstehens

Tone: Der Zauber des Entstehens

Tone from Trent Jaklitsch on Vimeo. Der in New York lebende Filmer Trent Jaklitsch bringt uns in einem extatischen Video ganz nahe an den Zauber des Entstehens heran. Die Linse seiner Kamera auf Closeup gestellt, filmt er den Akt der Malerei mit Fokus auf Pinsel, Leinwand und Wasserglas. Sein virtuos editierter Kurzfilm "Tone" eröffnet eine mitreißende Perspektive auf die Texturen, die Fluidität und die Dynamik von Farbe und Material. Es malt ...

François Ollivier: Des inconnus à Cuba

François Ollivier: Des inconnus à Cuba

Als der Fotograf François Ollivier nach Kuba reiste, hatter er keine Ahnung, was ihn dort erwarten, geschweige denn was er dort fotografieren würde. Nach zwei oder drei Tagen auf der Insel konkretisierte sich sein Konzept: er wollte eine abstrakte Mischung aus Symmetrien, Farben und Porträts von komplett Fremden herstellen, die dann in der Serie "Des inconnus à Cuba" resultierte. Er suchte also Orte auf, die für ihn von hoher visueller ...

Danila Tkachenko: Transition Age

Danila Tkachenko: Transition Age

In Porträts und allegorischen Stillleben versucht der Moskauer Fotograf Danila Tkachenko mit der Serie "Transition Age" die innere Verfassung jener Zeit nachzuempfinden, die zwischen Kindheit und Erwachsensein steht. Es ist diese Periode der Verwirrung angesichts der Welt, die mit all ihrer Wucht und Gnadenlosigkeit über einen hereinzubrechen scheint, aber auch die Zeit der emotionalen Reifung, in der sich die meisten von sich selbst und ihrer Kindheit entfremden und in eine ...

Caribou – Our Love

Caribou – Our Love

Gestern veröffentlichte Dan Snaith aka Caribou den Titeltrack seines kommmenden Albums "Our Love", der bei den Fans im Internet eine ähnliche Wirkung erzielte wie der Track "Can't Do Without You" vor einigen Wochen: ungebremste Euphorie nämlich. Die deutschen Fanboys und -girls können sich gleich doppelt auf den 3. Oktober freuen, denn erstens ist dieser Freitag ein Feiertag und zweitens erscheint am selben Tag das Album "Our Love". Außerdem kündigte Caribou noch ...

Mario Dotti: Vistamar

Mario Dotti: Vistamar

Als der Mailänder Fotograf Mario Dotti für die Serie "Vistamar" an italienischen Stränden fotografierte, war er erstaunt: die Menschen zwängen sich in streng geordnete Reihen von Sonnenliegen und Sonnenschirmen, nicht mehr als eine Armlänge entfernt von anderen, ihnen unbekannten Strandbesuchern. Die hinter ihnen aufragenden Hotelanlagen scheinen die Menschen mehr einzuschüchtern als ihnen Unterkunft zu gewähren. Und obschon sie nur wenige Meter vom Meer entfernt sitzen oder liegen, wirken die meisten ...

Kohei Nawa: Eine Welt aus Schaum

Kohei Nawa: Eine Welt aus Schaum

Im Rahmen der zweiten Aichi Triennale, einem Kunstfestival, das bis Oktober 2013 in Kyoto stattfand und internationale Künstler mit dem Ziel versammelte, den Verschmelzungsprozess von Kunst und urbanem Raum abzubilden, kreierte der japanische Künstler Kohei Nawa unter dem Titel "Foam" eine surreale Installation aus künstlichem Schaum. Passend zum Claim ""Awakening - Where Are We Standing? - Earth, Memory and Resurrection" simulierte Nawa eine sich ausbreitende Ursuppe, indem er sich die Eigenschaften ...

Photographers We Love: James de Leon

Photographers We Love: James de Leon

Der Zufall scheint ein großer Witzbold zu sein. James de Leon entdeckt die Komik, den Zynismus, ja bisweilen die Absurdität, die im Zufall steckt. Seine Observationen auf den Straßen seiner Heimatstadt San Francisco, in New York oder im Süden der USA zeugen von einem außergewöhnlichen Blick für das, was um ihn herum passiert. Aus den Wechselbeziehungen zwischen den Menschen als Akteuren, ihrer Umgebung und dem Fotografen als vermittelndes Medium entfaltet ...