Autor: Redaktion

Gregg Segal: 7 Days of Garbage

Gregg Segal: 7 Days of Garbage

13 Kilo Müll produziert der durchschnittliche amerikanische Bürger jede Woche. Auf die Bevölkerung der USA hochgerechnet, sind das 4 Millionen Tonnen, die Woche für Woche entsorgt werden. Der Fotograf Gregg Segal war nie ein Umwelt-Aktivist, aber jede Woche wenn er seine 250-Mülltonne, die oft genug zum Bersten gefüllt war, an den Straßenrand brachte, dachte er über das Konsum- und Wegwerfverhalten seiner Landsleute und seiner eigenen Familie nach, das zumeist auf ...

Jennifer Kinney: City Under One Roof

Jennifer Kinney: City Under One Roof

Der einzige Landweg nach Whittier im Nordosten Alaskas führt durch einen gut 4 Kilometer langen Tunnel, der in das die Stadt von drei Seiten begrenzende Bergmassiv gebaut wurde. Zweimal in der Stunde wird der Tunnel geöffnet, um Autos und sonstige Fahrzeuge in die Stadt hinein oder aus ihr hinaus zu lassen, nachts bleibt er hingegen gesperrt, wodurch die Stadt bis zum Morgen von der Außenwelt abgeschnitten ist. Whittiers Geschichte ist eine ...

Paco Pomet: Diese Geschichte ist nicht meine

Paco Pomet: Diese Geschichte ist nicht meine

Es mag verwunderlich erscheinen, dass ein in Granada lebender und arbeitender Maler gerade Szenen aus der amerikanischen Bürgerlichkeit auswählt, um von diesen aus, seine Kunst zu entwickeln. Bevorzugt Fotografien oder Illustrationen aus der Zeit der Besiedlung des Wilden Westen im 19. Jahrhundert dienen dem Spanier Paco Pomet als realistischer Fixpunkt und historischer Kontext. Wenn man nun aber berücksichtigt, dass sich der Künstler an der School of Visual Arts in New York ...

Peter Brian Schafer: 3 Tage in Havanna

Peter Brian Schafer: 3 Tage in Havanna

Obwohl die Amerikaner zu Kuba ein eher, sagen wir "schwieriges" Verhältnis haben, reiste der Fotograf Peter Brian Schafer im Sommer für 3 Tage nach Havanna und war selbst nach dieser kurzen Zeit komplett verzaubert, wie er uns schreibt: "Havanna ist anders als jeder Ort, an dem ich je gewesen bin, eine komplett andere Art der Gesellschaft. Ich fühlte mich, als wäre ich in einer anderen Zeit gelandet, es herrscht ein ...

Photographers We Love: Noah Kalina

Photographers We Love: Noah Kalina

Beim Namen Noah Kalina könnte es bei einigen von euch klingeln. Wir blicken zurück: im Jahr 2006 bescherte ihm das Video "Everyday", für das er sich über 6 Jahre hinweg jeden Tag selbst fotografierte, 25 Millionen Views auf Youtube und weltweite Aufmerksamkeit. Seitdem realisierte er einige groß angelegte Projekte für Magazine und Brands, war als Bandfotograf von Air und Sigur Rós tätig und nahm an zahlreichen namhaften Ausstellungen rund um den ...

Travel Photography: Rita Braz

Travel Photography: Rita Braz

Rita Braz, Fotografin und Art Director aus Portugal, lebt seit 4 Jahren in Berlin. Auf ihren vielen Reisen, die sie privat oder im Auftrag unternimmt, enstehen diese wunderbar auratischen Aufnahmen, die ihrem ausgeprägten Faible für analoge Fotografie Rechnung tragen. Um den originalen Charakter des Films zu erhalten, nimmt sie keinerlei nachträgliche Veränderungen am Rohmaterial vor, weshalb auch Überbelichtungen oder Filmfehler als kalkuliertes künstlerisches Mittel ihre Existenzberechtigung erhalten. Ob nun Indien, ...

I-REF Travel: Meran oder Bangkok? Na, beides natürlich!

I-REF Travel: Meran oder Bangkok? Na, beides natürlich!

Huch? Da war I-REF doch gerade noch in Neuseeland, nun stehen schon die nächsten Trips ins Haus. Morgen gehen gleich zwei unserer Autoren auf Reisen: während es den einen in die Berge zieht, taucht der andere in einen Großstadtdschungel ein.   Zusammen mit Jessie von Journelles düst Norman nach Meran, das Nadin beim letzten Besuch als "süßen Cocktail" aus grünen Bergen, sonnengeküssten Plätzchen und unvergleichlichen Gaumenfreuden beschrieb. Und wirklich, die Kurstadt im ...

Photographers We Love: Jonathan Rochart

Photographers We Love: Jonathan Rochart

Jonathan Rochart studierte Animation an der École de Recherche Graphique in Brüssel und arbeitet gerade an seinem ersten Kurzfilm. Seit einigen Jahren fotografiert der 26-jährige, teils konzeptionell, teils spontan, sein Leben und alles was dazugehört: Reisekumpanen, Freunde und Liebhaberinnen. Die analogen Fotografien tauchen jedes Motiv in ein träumerisches, bisweilen melancholisch-introvertiertes Licht, was damit genau Jonathans Denkweise wiedergibt: "I live my life like a fantasy, with photography i construct my memories." MEHR: www.jonathanrochart.com Facebook ...

Pedro Paricio: In Form und Farbe gedacht

Pedro Paricio: In Form und Farbe gedacht

Pedro Paricio malt sich um Kopf und Kragen. Und das tut er wörtlich, denn seine Figuren bestehen trotz menschlicher Silhouette und eleganter Kleidung aus Form und Farbe. In Ölfarben schafft sich der spanische Künstler seine eigene, kubistisch anmutende Realität. Die Reihen "Diary of an Artist" und "Master Painters" sind eine Reflexion seines eigenen Schaffens, ausgedrückt in der anonymen Gestalt des behüteten Anzugträgers. Überhaupt sind seinen neuesten Werke eine Referenz an die ...

Julien Goldstein: Chronist des Freiheitskampfes

Julien Goldstein: Chronist des Freiheitskampfes

  Der französische Fotograf Julien Goldstein ist ein absoluter Verfechter persönlicher und kollektiver Freiheit. Das zumindest verrät ein Blick auf sein umfangreiches fotografisches Werk. Angefangen hat alles ganz anders, weit entfernt von den Themen, die seine Arbeit fortan bestimmen sollten: 1979 geboren, arbeitete er zunächst als Assistent des Chefredakteurs der französischen Fotoagentur Magnum, bevor er sich entschloss, seine Karriere als Fotojournalist auf eigene Faust voran zu treiben. Früh faszinierte ihn der gesellschaftliche ...