Autor: Isabelle Pohl

I-REF in Südtirol – Teil 2: Niemand hier außer wir

I-REF in Südtirol – Teil 2: Niemand hier außer wir

Nachdem unsere kurze Nacht zu einem langen Morgen wurde (siehe Teil 1), brachen wir vom Hotel Sonnenhof in Pfalzen auf zu unserem nächsten Ziel: Tamersc im Naturpark Fanes-Sennes-Prags mitten in den Dolomiten. Geografisch wird der Naturpark im Norden vom Pustertal begrenzt und im Süden von der Südtiroler Landesgrenze, wo er fast bis ins Gadertal reicht. Die Ostgrenze zu den Sextner Dolomiten mit dem Naturpark Drei Zinnen bildet das Höhlensteintal. Unser Hide-Away für die nächsten Tage lag versteckt am Rande eines Fichtenwaldes. Die Mountain Lodge ...

I-REF in Südtirol – Teil 1: Morgens um 3 hoch über Südtirol

I-REF in Südtirol – Teil 1: Morgens um 3 hoch über Südtirol

Es gibt Reisen von denen bringt man hauptsächlich ein paar Souvenirs und einen amtlichen Sonnenbrand mit. Und dann gibt es die Trips, die man wortwörtlich nie wieder vergisst wird. Auch ohne Andenken. So ging es uns vergangenes Pfingstwochenede in der Region Kronplatz in Südtirol. Fünf Tage gespickt mit intensiven Erlebnissen. Was wir zurück nach Berlin mitnahmen, ist vor allem die Erkenntnis, dass wir alle regelmäßig eine Naturklatsche verdient haben. Denn ohne diese ...

I-REF loves Südtirol: Alltag raus – Berge rein

I-REF loves Südtirol: Alltag raus – Berge rein

Unsere Faszination mit Südtirol lässt sich kaum verbergen. Bei jeder Gelegenheit packen wir unsere Koffer und reisen in unsere europäische Lieblingsdestination. Ob beim Südtiroler Medienpreis oder der Transart in Bozen, beim Blogger-Workshop in Meran oder während unserer Video-Produktionen gemeinsam mit iGNANT - auf einer dieser vielen Reisen haben wir unser Herz in der italienischen Provinz gelassen. Und zwar völlig zu Recht. Ich hingegen war das letzte mal 2011 in Südtirol. Da ...

2NIGHTS auf Sardinien: Carbonara e una Coca Cola

2NIGHTS auf Sardinien: Carbonara e una Coca Cola

  Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu. Ein Grund mehr, noch ein letztes Mal in den Süden zu fliegen und das Ende heraus zu zögern. Also machten wir letzte Woche aus unserer Reisekolumne 2NIGHTS einfach 6 Nächte und füllten unseren Endorphin-Haushalt vor dem deutschen Herbstanbruch noch einmal mit reichlich Sonne auf. Ziel war einer unserer Lieblings-Spots Europas: Sardinien. Nachdem Norman im letzten Jahr auf die italienische Insel reiste, kam ich ...

I-REF Travel: San Francisco & Big Sur – Die Ruhe vor dem Sturm

I-REF Travel: San Francisco & Big Sur – Die Ruhe vor dem Sturm

Nachdem wir also in San Francisco angekommen waren (ihr erinnert euch), mein Koffer irgendwo im Bermuda-Dreieck des JFK's in New York fest hing (an dieser Stelle noch einmal DANKE für gar nichts an das Team von American Airlines), startete unser Kalifornien-Roadtrip zwar im dreckigen T-Shirt, dafür aber mit westküstlicher Gelassenheit. YOLO, eben! Also zogen wir los. Von Nob Hill, wo unser großartiges Hotel The Huntington (dazu bald mehr) lag, ging's runter ...

Robin F. Williams – Buntes so dunkel

Robin F. Williams – Buntes so dunkel

Robin Williams lebt und arbeitet in New York City, stammt jedoch aus Columbus, Ohio. Die 29-jährige Malerin studierte an der Rhode Island School of Design und stellt bereits seit 2004 in etlichen amerikanischen Galerien aus. Unter anderem wurde sie vom Space 414 in Brooklyn gefeatured und gehört zudem auch zu den Lieblingen auf internationalen Kunstblogs und Webseiten. Williams zeigt bunte, großformatige, detailverliebte Gemälde und Ölmalereien, die meist junge Menschen zeigen. Anhänger ...

Joyrider von Ross McDonnell

Joyrider von Ross McDonnell

Nur ein paar Kilometer nördlich der boomenden Metropole Irlands liegt Ballymun, Dublins No-Go-Area. Eine urbane Wüste, karg und vergessen. Als die Regierung in den 1960er Jahren die Innenstadt von ihrer traurigen Realität bereinigen wollte, wurden ein paar Steinwürfe vom städtischen Flughafen entfernt neue Mehrfamilienhäuser gebaut. Hier sollten die weniger Privilegierten, die sich in das an Glanz gewinnende Bild der Dubliner Wohlstandsstraßen nicht einfügen konnten, einen Platz finden. Fehlende Infrastruktur, Arbeitsplätze ...

I-REF Travel: Mit Handgepäck nach San Francisco

I-REF Travel: Mit Handgepäck nach San Francisco

Angekommen in San Francisco. Kalifornien hat mich zurück. Nur leider blieb mein Koffer in New York, was die erste Euphorie deutlich schmälerte und mich in meinem Delirium aus Schlafmangel und Jetlag in eine spontane Panikattacke versetzte (ich hatte doch extra meine guten Schuhe mit eingepackt). Gerade wenn man IN den Urlaub fährt und nicht etwa zurück nach Hause kommt, ist das Reisegepäck dann doch ziemlich immanent. Kein Bikini, keine Unterwäsche, ...

EXPO 1: New York – Dark Optimism, ein dunkler Strandabschnitt der Hoffnung, trocken im Rainroom und ein Dinner im Zeichen der Kunst

EXPO 1: New York – Dark Optimism, ein dunkler Strandabschnitt der Hoffnung, trocken im Rainroom und ein Dinner im Zeichen der Kunst

Ich sitze im Flieger nach San Francisco und kämpfe gegen einen hartnäckigen Jetlag. Die Schlafprobleme kommen diesmal nicht nur vom Zeitunterschied sondern auch von einem Kopf, vollgestopft mit Erinnerungen an die letzten Tage. Und da wenig Zeit war alles zu verarbeiten, fährt mein Unterbewusstsein eben noch einmal alle Stationen ab, sobald ich die Augen schließen möchte und ist viel zu beschäftigt zum Schlafen. Also versuche ich mal ein paar Ereignisse ...

Zeichnungen, die glücklich machen – Mischief Drawings

Zeichnungen, die glücklich machen – Mischief Drawings

Nach kurzem Anschein auf Sommerbeginn werden wir wieder vom Nieselregen in die Realität des deutschen Wetters zurückgeholt. Die Stimmung ist gesenkt, die Blicke trüb. Genau heute ist so ein Tag an dem Lachen vieles wieder gut machen kann. Unser Tipp: Mischief Champion, eine Serie witziger Zeichnungen, die nach Aussage der Künstlerin nur einen Zweck erfüllen sollen - sie sollen glücklich machen. Mischief Champion is a collection of regularly-updated drawings based on ...