Autor: Dominik Wolf

Tom Kondrat: Iceland

Tom Kondrat: Iceland

Da wir über den polnischen Fotografen Tom Kondrat nicht viel mehr wissen, als dass er aus Warschau stammt, in London lebt und wunderbar stimmungsvolle Bilder macht, beschränken wir uns lieber auf die visuelle Strahlkraft seiner Bilder, die während einer Reise zur nördlichsten Insel Europas, Island, entstanden sind. Ohne Wertung und Interpretation. Mehr von ihm gibt's hier und hier. all images © Tom Kondrat

David Nemcsik: Mit traumwandlerischer Leichtigkeit

David Nemcsik: Mit traumwandlerischer Leichtigkeit

Wo wart ihr in eurem letzten Traum? Diese Frage unter Freunden diente dem jungen Fotografen David Nemcsik als Initialzündung für sein "Levitation ?Project", eine Serie von Fotografien, in der er den Körper in einiger Höhe über dem Grund schwebend zeigt. Intention dieser speziellen Positur war es, die Lage des schlafenden Körpers und die traumwandlerische Leichtigkeit nachzuempfinden. Inspiriert von den jeweiligen Antworten seiner Freunde, begab er sich an verschiedenste Orte, ob Wald ...

Nenad Saljic: A Portrait of the Matterhorn

Nenad Saljic: A Portrait of the Matterhorn

Wie ein Reißzahn ragt das Matterhorn aus Massiv heraus. Prägnant, mythenumwoben und mit einer Höhe von 4487 einer der höchsten Berge der Alpen. Unter Bergsteigern zählt seine Nordwand zu einem der "Drei großen Probleme" der Alpen. Die letzte Besteigung liegt 82 Jahre zurück. Der kroatische Fotograf Nenad Saljic war schon in jungen Jahren faszinert von dem Gedanken, den Schweizer Berg eines Tages zu besteigen. Die Chance blieb ihm aber bisher verwehrt, ...

Atomic Overlook: Atompilze für Jedermann

Atomic Overlook: Atompilze für Jedermann

Die permanente Furcht vor Massenvernichtungswaffen gibt Kriegstreiberei und herrscherischen Gesten auf dem Parkett der internationalen Politik immer neues Feuer. Jüngstes Beispiel dafür ist der Ausbau des iranischen Atomprogrammes, das vor allem in Israel für eine bedrohliche Kriegstonalität gesorgt hat. Wie sich das Wettrüsten zweier Weltmächte und die potenzielle Eskalation eines schwelenden Konfliktherdes anfühlt, erlebte der Fotograf Clay Lipsky schon in jungen Jahren mit. Aufgewachsen während der sensibelsten Phase des Kalten Krieges, ...

Der Hobbit: Fantasy mit System

Der Hobbit: Fantasy mit System

Nach der Royal Premiere am Mittwochabend in London, startete "Der Hobbit- Eine unerwartete Reise" am Donnerstag auch in den deutschen Kinosälen. Der Film ist der erste einer dreiteiligen Kinofassung der umfangreichen Vorlage von J.R.R. Tolkien. Die Geschichte von Bilbo Beutlin, der dem Film seinen Namen gibt, wird von vielen Seiten als Prolog für "Der Herr der Ringe" gesehen. Genauer betrachtet ist "Der Hobbit" nicht weniger als eine Einführung der gesamten ...

Alexandre Farto: Kreative Zerstörung

Alexandre Farto: Kreative Zerstörung

Die individuelle, künstlerische Interaktion mit urbanem Raum geschieht in den meisten Fällen durch die Nutzbarmachung vorhandener Ressourcen, durch eine Umgestaltung des Untergrunds oder das Hinzufügen eigener Motive. Alexandro Farto, weiterhin bekannt unter dem Synonym Vhils fügt nur ungern hinzu, viel lieber entfernt er. Seine Kunst besteht in der wachsamen Kontemplation seiner Umgebung und kreativer Zerstörung. Alexandres Kunst ist ein handwerkliches Unterfangen. ob mit Hammer und Meißel, Brecheisen, kleinen Sprengladungen oder Vorschlaghammer, ...

de mi barrio a tu barrio: Interview mit dem Graffiti-Künstler Nel One

de mi barrio a tu barrio: Interview mit dem Graffiti-Künstler Nel One

Eduardo de Leon (Nel One), 34, Panama, Graffiti-Künstler Eduardo de Leon, in der Graffiti-Szene nur unter seinem Pseudonym "Nel One" bekannt, kam schon 1993 erstmals mit Graffiti in Berührung. Nachdem er für 6 Monate in Hannover gelebt hatte und einige Reisen über den europäischen Kontinent hinter sich gebracht hatte, kehrte er mit einer weltoffeneren Vorstellung von Streetart in sein Heimatland Panama zurück, wo er die Bewegung "Panamá Graffiti" ins Leben rief ...

Fotografien von Riccardo T. Castano

Fotografien von Riccardo T. Castano

Viel ist über Riccardo T. Castano nicht bekannt. Was wir wissen, ist, dass er als Fotograf und Art Director in der schwedischen Hauptstadt Stockholm arbeitet und ein fantastisches Repertoire an Arbeiten vorlegen kann. Wenn er seine Fotografien nicht in puristischem Schwarz-Weiß hält, fängt er die gleichsam gedeckten wie intensiven Farben seiner Heimat sehr kunstvoll ein. Nebenzu macht er auch als Produzent diverser Kurzfilme und Musikvideos von sich reden. Eine Auswahl seiner Fotografien ...

7NIGHTS: Kreta Teil 2 – Reise entlang der felsigen Küste

7NIGHTS: Kreta Teil 2 – Reise entlang der felsigen Küste

Nachdem wir in Teil 1 schon von unserer Ankunft und den ersten drei Tagen auf Kreta berichteten, folgt nun der zweite Teil unserer Erzählung: Mittlerweile war also schon Dienstag geworden, ein Tag der gleichbedeutend mit unserer Abreise aus dem behaglichen Komfort des Amirandes Hotels war. Dessen gewahr, bedienten wir uns noch ein letztes Mal vom reichlich gedeckten Buffet, packten unsere Siebensachen ein und ließen die Füße noch einmal in den Pool ...

7NIGHTS: Kreta Part 1 – Von Stromausfällen und Pinienduft

7NIGHTS: Kreta Part 1 – Von Stromausfällen und Pinienduft

Beinahe 2 Wochen ist es nun her, dass wir dem ausklingenden, sich rasch abkühlenden Sommer in Berlin ein Schnippchen schlugen, uns einfach in den orangenen Flieger setzten und das nachholten, was die, zumindest der Definition nach, wärmste Jahreszeit hierzulande vermissen hat lassen: Sommerurlaub! Unser Ziel hieß Kreta, größte der griechischen Inseln im Mittelmeer und von Berlin Schönefeld aus in bequemen 3 Stunden Flugzeit zu erreichen. Mit Bedacht hatten wir gepackt, neben ...