Das Gebäude aus 1000 recycelten Türen



1.000 recycelte Türen hat der koreanische Architekt Choi Jeong-Hwa dafür benötigt, um ein 10 Stockwerke hohes und baufälliges Gebäude in Seoul in ein Wahrzeichen zu verwandeln. Das monumentale Ergebnis ist ein gewaltiges Kunstwerk inmitten der Hauptstadt von Südkorea, das aufgrund der vielen bunten Haustüren zurecht für Aufsehen sorgt.

“Choi Jeong-Hwa’s imagery is born out his desire to let art engage with the greater population. His work is almost delusional – he takes ordinary, oftendiscarded items and uses them to create unique spaces. 1000 Doors engages with the entire city of Seoul through its immense scale. The mass of doors reads like a crazy advertisement from afar. Up close, the juxtaposition of the common doors scaling the full height of the building is a bit jarring, if not amusing.”

via wlt

Kommentar schreiben