‘Primate Portraits’ – von Robin Schwartz



© Robin Schwartz
© Robin Schwartz

Unsere Fotoalben bei Facebook sind gut gespickt mit ganz privaten Aufnahmen, die uns bei den simpelsten Sachen in unseren eigenen vier Wänden oder bei engsten Freunden zeigen. Man lässt gerne etwas Einblick in sein Leben und erweckt unterbewusst Vertrauen und Sympathie bei unseren befreundeten Betrachtern. Doch wie wäre es wohl, wenn nicht wir verdutzt beim Schlürfen an der Cola Dose in die Kamera blicken, sondern unseren nächsten Verwandten, die Affen, das tun würden?

Aber nein, keine Angst, nicht noch eine Themenstrecke mit einem Affen im Sonntagsanzug oder grinsend mit Kopfhörern oder gar düster in schwarz-weiss mit Zigarette abgelichtet! Die Kalifornierin Robin Schwartz krempelt nämlich dieses Thema „Affe als Mensch“ komplett um und zeigt in ihren Paparazzo-gleichen Fotos einen ganz persönlichen Traum vom Planet der Affen. Sie stellt die individuelle Persönlichkeit jedes einzelnen Primaten scharf und hat anrührende Momentaufnahmen einfangen können. Dies gelang ihr nur dadurch, dass sie Freundschaft mit ihnen schloss und keine Plastikscheibe Model und Fotograf voneinander trennte. Warum sollte es auch anders sein, als bei uns Menschen? Nur guten Freunden würde man sich beim unfreilwilligem Baden, zügellosen Rumtollen und schmusen mit knuffigen Hunden zeigen, oder? Und wenn man es partout nicht möchte, dann bleibt es auch meist dem Facebook-Publikum vorenthalten…..und im Fall von Robin Schwartz monkey business.

© Robin Schwartz
© Robin Schwartz
© Robin Schwartz
© Robin Schwartz
© Robin Schwartz

[nggallery id=284]

all images © Robin Schwartz

via beautiful/decay

Kommentar schreiben