‘A Mother’s Letter’ – Kurzfilm von Eliot Rausch



[vimeo 20130592]

Der neue Kurzfilm von Eliot Rausch A Mother’s Letter bezieht sich auf ein Schriftstück, das eine besorgte Mutter an ihre abgedriftete und drogensüchtige Tochter schreibt. Das Kind, das in ihr heranwuchs ist nun erwachsen geworden und hat sich vollkommen von seiner einstigen Bezugsperson abgekapselt. Eliot beschreibt den Verlust eines Mädchens. Dieses ist weder verstorben noch verschollen, trotzallem nicht mehr erreichbar.

Der Regisseur des Anti-Drogen-Dreiminüters, der 2010 für den Kurzfilm Last Minutes with Oden den VIMEO-Award des Jahres 2010 verliehen bekam, stand i-ref bereits im REFlection Rede und Antwort. Selbstverständlich hat er auch einen eigenen Channel, den ihr auf vimeo findet.

A mother’s love for her child is like nothing else in the world. It knows no law, no pity, it dares all things and crushes down remorselessly all that stands in its path. (Agatha Christie)

Kommentar schreiben